US Vereinigte Staaten | de Deutsch
Versand nach
US Vereinigte Staaten
  • CHSchweiz
  • DEEuropa
  • UKVereinigtes Königreich
  • USVereinigte Staaten
  • OTAnderes Land
Sprache
de Deutsch
  • enEnglish
  • deDeutsch

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

4.8/5

Herz

Energie

NADH

Hirn

Immun

Darm

Sport

Inhaltsstoffe
Form
Label

Natürliche Zink-Produkte aus der Schweiz

Zink ist ein Multitalent und hat viele verschiedene Funktionen im Körper; auch im Gehirn. Unter anderem trägt es zu einer normalen kognitiven Funktion bei. Auch trägt Zink dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und eine normale Funktion des Immunsystems zu erhalten. Weiter trägt es zu einer normalen DNA-Synthese bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung. Zum Erhalt von normaler Haut, Haaren und Nägeln wird ebenfalls Zink benötigt.

Definition von Zink

Das chemische Element Zink hat das Elementsymbol Zn und die Ordnungszahl 30. In seinen Eigenschaften ähnelt es Erdalkalimetallen, zählt aber dennoch zu den Übergangsmetallen. An der Luft bildet Zink eine witterungsbeständige Schutzschicht Diese Schutzschicht besteht aus Zinkcarbonat und -oxid. Zink ist ein essentieller und lebenswichtiger Mineralstoff für den Menschen.

Bedarf an Zink

Im menschlichen Körper befinden sich etwa zwei. drei Gramm Zink. 99% davon liegen interzellulär vor. Ein erwachsener Mann benötigt laut D-A-CH-Referenzwerten 10 mg pro Tag, eine erwachsene Frau 7 mg pro Tag.  Empfohlen wird schwangeren Frauen ab dem 4. Monat eine Zufuhr von 10 mg Zink pro Tag, stillenden Frauen sogar eine Zufuhr von 11 mg pro Tag.

Funktionen von Zink

Zink ist an vielen Aufgaben im menschlichen Körper beteiligt. Es wird unter anderem als Aktivator und als Bestandteil benötigt. Es hilft beim Abbau von Eiweissen, Fetten und Kohlenhydraten.  Zink ist ausserdem für den Geschmackssinn und den Appetit notwendig. Es unterstützt die Fruchtbarkeit, das Wachstum, das Immunsystem und die sexuelle Entwicklung. Zink hilft ausserdem den Körper vor freien Radikalen zu schützen. Der Körper kann Zink nur begrenzt speichern. Deshalb ist die regelmässige Aufnahme über die Nahrung wichtig.

Da Zink den Aufbau von Geschlechts- und Schilddrüsenhormonen unterstützt, ist es auch wichtig für die Entwicklungs-und Wachstumsprozesse. Es schützt die Zellmembranen und ist wichtig für die Entwicklung und die Reifung des Immunsystems. Der Körper ist mit Hilfe von Zink in der Lage, Kohlendioxid über die Lunge auszuscheiden.

Vorkommen im Körper

Zink ist überall im Körper vorhanden. Den grössten Anteil macht Zink in den Muskeln mit 60 % und in den Knochen mit 30 % aus. Eine hohe Konzentration an Zink findet sich in den Haaren, Fingernägeln, auf der Haut, den Geschlechtsorgangen und der Netzhaut der Augen. Eine grosse Menge an Zink findet sich auch in den Inselzellen der Bauchspeicheldrüse. Etwa ein bis zwei Prozent des Zinkvorkommens im menschlichen Körper ist im Blut. Der Hauptteil befindet sich in den roten Blutkörperchen.

Nahrungsmittel als Quelle für Zink

Tierische Lebensmittel sind die Hauptquelle für Zink, da der Körper Zink aus fleischlichen Nahrungsmitteln besser aufnehmen kann als aus pflanzlichen. Besonders Rindfleisch, Eier, Schweinefleisch, Geflügel, Milch und Käse sind gute Zinkquellen. Vollkorn- und Getreideprodukte sind als pflanzliche Quellen für Zink besonders gut geeignet.  Je höher der Mahlgrad bei Vollkornprodukten, desto niedriger ist der Zinkgehalt. Daher ist der Zinkgehalt in Vollkornprodukten höher als in anderen Getreideprodukten.

Phytinsäure, die häufig in pflanzlichen Nahrungsmitteln, wie Saaten, Nüssen und Hülsenfrüchten, steckt, hemmt die Aufnahme von Zink. Je höher die Aufnahme von Phytinsäure ist, desto höher sollte auch die Aufnahme von Zink sein.

Zinkmangel

Zinkmangel ist häufig an Haut, Schleimhaut und am Immunsystem zu erkennen. Die Beteiligung von Zink an der Zellteilung bewirkt, dass sich der Mangel hauptsächlich an den genannten Körperregionen erkennen lässt. Häufig sorgt ein Zinkmangel für eine verlangsamte Zellteilung. Dies hat Symptome wie Dermatitis, Akne, Geschmacksstörungen, Durchfall, verzögerte Wundheilung, erhöhte Infektanfälligkeit, Wachstumsstörung und verlangsamte Genesung zur Folge.

Übermässige Zinkzufuhr

Eine zu hohe Zinkzufuhr ist äussert selten und ist erst in sehr hohen Dosen giftig. Eine zu hohe Zufuhr geschieht meist durch das Trinken von Wasser aus verzinkten Gefässen oder durch die Aufnahme stark übersäuerter Nahrung.

Zinkmangel

Mögliche Ursachen für einen Zinkmangel sind eine einseitige Ernährung, eine gestörte Aufnahme von Zink durch den Darm oder ein erhöhter Bedarf an Zink, zum Beispiel in der Schwangerschaft. Auch einige Medikamente können die Zinkaufnahme des Körpers stören. Dies kann zum Beispiel bei der Aufnahme von ACE-Hemmern, Anti-Baby-Pille, Cortison und Eisenpräparaten geschehen.

Zink als Nahrungsergänzungsmittel

Die zusätzliche Aufnahme von Zink als Nahrungsergänzungsmittel empfiehlt sich vor allem Risikogruppen, wie Schwangeren und Stillenden, Sportlern und bei veganer oder vegetarischer Ernährung. Stöbern Sie in unserem Sortiment. Dort werden Sie das für Sie geeignete Produkt finden. In unserem Online- Shop finden Sie unter anderem die Produkte Oregano Vida, Q10 Strong und Vitality Shot.