US Vereinigte Staaten | de Deutsch
Versand nach
US Vereinigte Staaten
  • CHSchweiz
  • DEEuropa
  • UKVereinigtes Königreich
  • USVereinigte Staaten
  • OTAnderes Land
Sprache
de Deutsch
  • enEnglish
  • deDeutsch

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

4.8/5

Herz

Energie

NADH

Hirn

Immun

Darm

Sport

Inhaltsstoffe
Form
Label

Natürliche Vitamin-E-Produkte aus der Schweiz

Vitamin E gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und ist vor allem in Fetten und Ölen enthalten, Weizenkeim-, Sonnenblumen- und Maiskeimöl enthalten viel Vitamin E. Vitamin E trägt im Körper dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Was Vitamin E ist und welche Funktionen es im Körper erfüllt

Vitamin E wird vor allem in Leber, Niere und im Fettgewebe gespeichert. Es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Seine Wirkung kann durch Vitamin C noch unterstützt werden. Vitamin E zählt zu den fettlöslichen Vitaminen, es kann nur im Rahmen des Fettstoffwechsels verwertet werden. Es entschärft freie Radikale, dies sind aggressive Stoffwechselverbindungen, welche die Körperzellen schädigen können. Daher hat Vitamin E antioxidative Wirkung und es ist ein wichtiges Zellschutzvitamin. Der Begriff Vitamin E umfasst eine Gruppe von unterschiedlichen chemischen Verbindungen, welche Vitamin E -Aktivität besitzen. Diese nennt man Tocopherole. Sie wirken als Schutzsystem für zahlreiche unterschiedliche Zellen. Vitamin E stabilisiert und wehrt mögliche Schäden der Zellmembran ab. Weiter kann Vitamin E einer Arterienverkalkung vorbeugen. Vitamin E kann das Gedächtnis sowie das Erinnerungsvermögen positiv beeinflussen. Auch ist es wichtig für die Bildung von Gewebemediatoren, die u.a. Entzündungsreaktionen und die Blutgerinnung beeinflussen. Auch für das Immunsystem hat Vitamin E eine entscheidende Bedeutung. Die richtige Einnahme ist entscheidend, sonst kann sich die positive Wirkung auch umdrehen. Vitamin E kann aufgrund seiner Fettlöslichkeit gut in die Haut eindringen. Ist der Vitamin E-Gehalt in der Haut hoch, hat dies zahlreiche Vorteile. Es kann die Wundheilung verbessern, Fältchen glätten und zudem vor UV-Strahlung schützen. Vitamin E  kann zusätzlich  durch den Kontakt mit Sauerstoff das Produkt ( beispielsweise Kosmetika), vor dem Verderben bewahren. Vitamin E findet sich auch in den verschiedensten Lebensmitteln wie beispielsweise in Ölen und Fetten, Desserts, Dressings und Kaugummi.

Der Tagesbedarf an Vitamin E

Wie viel Vitamin E jemand braucht, hängt vom Alter und Geschlecht, von der körperlichen Verfassung und vom gesamten Gesundheitszustand ab. Weitere Faktoren sind psychische Erkrankungen, umweltbedingte Belastungen, Schwangerschaft oder Stillzeit. Informieren Sie sich vor der Einnahme von Vitamin E, welche Wechselwirkungen entstehen können. Der genaue Tagesbedarf an Vitamin E ist nicht bekannt und eben von verschiedensten Faktoren abhängig. Als Schätzwert für den täglichen Bedarf für Erwachsene zwischen 25 und 50 Jahren kann eine Menge zwischen 12 und 14 mg angenommen werden ( 12 mg für Frauen, 14 mg für Männer). Bei über 65-jährigen sinkt der Bedarf wiederum auf etwa 11 mg. Für schwangere Frauen liegt der geschätzte Wert des täglichen Bedarfs bei etwa 13 mg, für stillende Mütter bei etwa 17 mg.

Wer eine erhöhte Zufuhr an Vitamin E haben könnte

Schwangere Frauen und stillende Mütter haben einen erhöhten Vitamin E-Bedarf. Auch Menschen mit Verdauungs- und Absorptionsstörungen können einen erhöhten Vitamin E-Bedarf aufweisen. Weiters kann angenommen werden, dass Erwachsene, welche sehr fettarm essen, einen erhöhten Vitamin E-Bedarf aufweisen. Sie nehmen dadurch nur geringe Mengen an Fettsäuren auf und führen daher dem Körper auch eine geringe Menge an Vitamin E zu. Fettreiche Lebensmittel mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthalten normalerweise auch viel Vitamin E.

Lebensmitteln, in denen Vitamin E enthalten ist

Grundsätzlich kommt das Tocopherol natürlicherweise nur in Pflanzen vor. Da Tiere aber die Pflanzen ebenso fressen und sich das Tocopherol anschliessend im Fettgewebe und in der Leber der Tiere anreichert, sind auch tierische Produkte gute Quellen. Als ausgezeichnete Vitamin-E-Lieferanten gelten: Nüsse und Samen, sowie aus diesen hergestellte Öle. Mit einem kleinen Teelöffel Weizenkeimöl oder zwei Esslöffeln Sonnenblumenöl kann man bereits seinen täglichen Bedarf an Vitamin E decken. Hochwertige, pflanzliche Öle aus den heimischen Ölsaaten gehören zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung. Distelöl beispielsweise, ist ein sehr hochwertiges, ausgewogenes Öl, welches auch ein gesundes Fettsäurenverhältnis hat.

Wenn Sie Interesse an Produkten mit Vitamin E haben, stöbern Sie einfach einmal durch die verschiedenen Angebote. Vitamin E enthalten z.B. der Vitality Shot, Vitamin D3 Vida, Vitamin D3 Baby oder Neovital.