Lexikon

Klinoptilolith (auch Clinoptilolith)

Vulkanerde

Clinoptilolith ist eine Sammelbezeichnung für eine Gruppe nicht näher spezifizierter Minerale der Gruppe der Zeolithe. Da man sie häufig in Vulkangebieten antrifft, werden sie auch Vulkangestein/Vulkanerde genannt. Sie verfügen über eine mikroporöse Struktur mit vielen Hohlräumen (grosse innere Oberfläche), in welchen Stoffe adsorbiert werden können (Adsorption = Anreicherung oder Bindung von Stoffen aus Gasen oder Flüssigkeiten an der Oberfläche eines Festkörpers).

Schadstoffe ausleiten

Über die Adsorption können bei der Einnahme von Clinoptilolith Schadstoffe gebunden und über den Stuhl ausgeschieden werden. Clinoptilolith wird zur Entgiftung als feines Pulver angewendet, es durchwandert den Magendarmtrakt und bindet dabei Schadstoffe wie Schwermetalle, Darmgase, Säuren, Toxine, Stoffwechselabfallprodukte, Histamin, Bakterien- oder Schimmelpilzgifte, freie Radikale, Zytokine (entzündungsfördernde Stoffe). Der unverdauliche, mit Schadstoffen beladene Clinoptilolith wird, ohne den Stoffwechsel zu belasten, ausgeschieden. Clinoptilolith ist ein natürliches und effektives Produkt zur Entgiftung des Körpers.

Toxaprevent Medi Plus kaufen

Teile diese Seite

Bewerte diesen Beitrag:

Kingnature develops, manufactures and markets natural supplements and cosmetics.

Explore Products